ADRESSE

 

Musikschule Senne

Quakernack & Hillbrink GbR

Windelsbleicher Straße 210

33659 Bielefeld

 

Tel: +49 (0)521 408 20

Fax: +49 (0)521 404 01 54

E-Mail: musikschule.senne@t-online.de

In unserem Sekretariat erreichen Sie

montags bis donnerstags von 14:00 - 17:00 Uhr

unsere Sekretärin Elke Borgstädt.

Tel: +49 (0)521 408 20

quisitho-music

Helmut Quakernack

BIOGRAPHIE

Helmut Quakernack, geboren 1956 in Brackwede bei Bielefeld, studierte an der Hochschule für Musik Detmold, Institut Dortmund, von 1978 bis 1981 Akkordeon (Prof. Reidys) und Klavier. Danach begann er mit seiner kompositorischen Arbeit, die er mit einem begleitenden Kompositionsstudium bei Prof. Heinz-Christian Schaper (Hannover) ständig weiterentwickelte.

Seine Kompositionen befassen sich mit den verschiedensten Genres, vom traditionell-klassischen Satz über folkloristische Werke bis zu zeitgenössischer Musik. Sie stehen stets in Verbindung mit dem Akkordeon (Solo, Duo, Ensemble, Kammermusik). Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf pädagogischer Literatur.

Neben seiner freiberuflichen Tätigkeit als Pädagoge, Musiker und Komponist, gründete Helmut Quakernack in Bielefeld die Musikschule Senne. Weiterhin unterrichtete er 16 Jahre lang Akkordeon, Kammermusik und Didaktik an der Musikhochschule Köln, Standort Wuppertal. Er ist Dozent an mehreren Musikakademien und regelmäßig Juror bei nationalen und internationalen Wettbewerben.Konzertreisen mit dem Quisitho-Ensemble führten ihn nach China, Kanada, die USA, Brasilien und viele europäische Länder.

KOMPOSITION

Möchten Sie eine Komposition zu einem bestimmten Thema in Auftrag geben? Brauchen Sie eine Komposition für eine bestimmte Besetzung oder zu einer speziellen Veranstaltung? Benötigen Sie ein besonderes Arrangement?
Bitte schicken Sie uns eine E-Mail mit Ihren Wünschen und Vorstellungen. Sie können uns auch zunächst lediglich einen Anlass schildern oder eine noch unausgereifte Idee, die Sie bisher entwickelt haben. Helmut Quakernack freut sich, mit Ihnen die Details und Ihre genauen Vorstellungen von Ihrer persönlichen Komposition oder dem passend auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Arrangement zu besprechen.

WERKVERZEICHNIS

Das Werkverzeichnis umfasst Solowerke, Kammermusik,Orchester, Schulwerke und Tonträger.

Die zum Teil anhängigen Ansichtsseiten sollen nur einen Einblick in die Komposition ermöglichen.

Die Qualität der Druckausgaben ist selbstverständlich von besserer Qualität.

Zur Zeit wird das Werkverzeichnis mit Probeseiten aktualisiert. Wir bitten um Nachsicht, sollte etwas noch nicht fertig sein.

SOLO

Weihnachten (2001)
Akkordeon-Solo, M II und M III spielbar
SG: sehr leicht, Jetelina Verlag

Zwölf bekannte und neue Weihnachtslieder mit zusätzlicher Begleitstimme für den allerersten Akkordeonunterricht.
Aus dem Inhalt: Ein Krokodil am Nil, Morgens kommt der Weihnachtsmann, Nikolaus, was ist geschehen, Ihr Kinderlein kommet, Wenn die Weihnachtszeit ist nah, Alle Jahre wieder, Silbersterne, Lasst uns froh und munter sein, Dezember, Fröhliche Weihnacht, Leise rieselt der Schnee, O du fröhliche


Modernitäten (2000)
Akkordeon-Solo, M III
SG: mittel, ca. 07:00 min, Jetelina Verlag
Sechs kurze, im SG steigende Kompositionen, die sich mit neueren Klangformen (Bellow Shake, glissando, Balggeräusche etc.) in kindgerechter Form mit viel Spaß auseinandersetzen.
Inhalt: Eine Maus im Haus, Die alte Dampflok, Gänseschritte, Klänge, Kopernikus, Clustermenuett


Möllito (2000)
Akkordeon-Solo, M III
SG: mittel, ca. 07:20 min, Jetelina Verlag
Kleine Konzertmusik im zeitgenössischen Stil (nicht atonal) für Kinder / Jugendliche.
4 Sätze: Pr ..., Ro ..., Op..., Ps ... . Diese Fantasie-Satzbezeichnungen sollen die Spieler/innen anregen, sich eigene, zur Musik passende Titel zu überlegen.

Spielereien (2000)
Akkordeon-Solo, M II + M III spielbar
SG: leicht – mittel, ca. 14:00 min, Karthause & Schmülling Verlag
Bandausgabe mit 11 leichten bis mittelschweren Kompositionen
Inhalt: Prolog, Marsch, Walzer, Tango, Ostinato, Spielereien, Tokkatina, Kontrast, Melodie, Laufen und Springen, Tänzchen

Replica & Improvisation (1999) Ansichtsseiten
Akkordeon-Solo, M III

SG: schwer, ca. 10:00 min, Jetelina Verlag
„Das Leben“ – bestehend aus Wiederholungen (Replica) und Improvisationen. Auf der Basis von wenig Tonmaterial entwickelt sich ein Wechselspiel zwischen Wiederholung (Intervalle, Rhythmen etc.) und Improvisation. Dem Interpreten wird die Freiheit zum eigenen und spontanen Musizieren gegeben. Jede Aufführung dieser Komposition ist daher ein Unikat. Ein Spiegelbild des Lebens?

Sommer-Mosaik (1999) Ansichtsseiten
Akkordeon-Solo, M III
SG: schwer
ca. 07:20 min
Schott Verlag (HOHNER)
CD "Four Years"
Inhalt: Licht & Schatten, Intermezzo, Sonne & Wind

Winter-Sonate (1998)
Akkordeon-Solo, M III
SG: schwer
ca. 10:10 min
Schott Verlag (HOHNER)
Inhalt: Andante & Allegro, Intermezzo, Allegro moderato

Frühlings-Partita (1997)
Akkordeon-Solo, M III
SG: schwer
ca. 10:30 min
Schott Verlag (HOHNER)
Inhalt: Prelude, Scherzino, Invention, Tokkata

Herbst-Partita (1996)
Akkordeon-Solo, M III
SG: schwer
ca. 08:20 min
Schott Verlag (HOHNER)
Schwerer Inhalt: Prelude, Tokkata, Menuett, Finale
Dieses Kompendium von Frühlings-Partita, Sommer-Mosaik, Herbst-Partita und Winter-Sonate vermittelt Spieltechnik mit tonaler Musik. Schwerpunkt ist die polyphone Spielweise mit dem Ziel einer beidhändig gleichwertigen Ausbildung. Die vier Teile folgen unterschiedlichen musikalischen Formen und Grundrissen, von Reihungsform bis zur Sonate.

KAMMERMUSIK

Armandono Merele (2012)
Trio: Klarinette, Akkordeon (M II + M III), Violoncello
SG: mittel – schwer
ca. 06:00 min
quisitho-music
CD „Short Stories“ Ensemble Vinorosso LC15981
Aus dem Dunkel einer tiefen Harmonie des Akkordeons blüht eine kleine, espressive Melodie des Cellos auf, zu der sich mit der Zeit, eine verspielte Klarinette gesellt. Immer rhythmischer werdend, gewinnt die Musik an Tempo und Dynamik und strebt im Stile lebhafter Balkanmusik zum Finale.

Galaxy (2000)
Trio: Flöte, Akkordeon (M II + MIII), Klavier
SG: mittel – schwer
ca. 11:30 min
Jetelina Verlag
Eine spannungsreiche Komposition vom zarten Pianissimo bis zum kraftvollen Sforzato, voller sphärischer Elemente, clusterhaften Gebilde und packender Virtuosität. Diese Komposition beinhaltet ein breites Spektrum an abwechslungsreicher, zumeist traditioneller Tonsprache.
Sätze: Milkyway, Spheres and Meteors, Stars and Blizzards

Voghod (2000)
Akkordeon-Duo M II + M III spielbar
SG: leicht – mittel
ca. 06:10 min
Jetelina Verlag
Eine dreisätzige, pfiffige Suite für Kinder mit der Besonderheit eines Improvisationsfeldes, in dem die Musizierenden nach einer kurzen Motivvorgabe frei über dieses Motiv improvisieren können.
Sätze: Silentium & Allegro, Lugubre, Allegro giocoso

Quisitho-Boogie (1998) Ansichtsseiten
Akkordeon-Duo, M II+M III spielbar
SG: mittel
ca. 03:00 min
Jetelina Verlag
Ein rasant-virtuoser Boogie-Woogie, der Spielern wie Zuhörern garantiert gefallen wird.

Akkordeondrums (1996)
Akkordeon & Schlagwerk
SG: leicht
ca. 06:00 min
Karthause & Schmülling Verlag
Ein pädagogisches Werk für den Unterricht und im Konzert.
Sätze: Kanon, Marsch, Walzer, Polka, Taran-ta-tella

Ansichten (1996)
Trio: Flöte, Vibraphon, Akkordeon (M III)
SG: mittel – schwer
ca. 08:00 min
Jetelina Verlag
Fünf Ansichten eines Gemäldes in tonaler Tonsprache, eine Auftragskomposition zur Eröffnung einer Bielefelder Gemäldeausstellung 1996.
Sätze: Inspiration, Aktion, Imagination, Assoziation zu ‚Halleluja‘, Reminiszenz

Suite for two (1996)
Akkordeon-Duo, M III
SG: mittel – schwer
ca. 12:00 min
Schott-Verlag (HOHNER)
Pflichtstück beim Internationalen Akkordeonwettbewerb 1998 in Klingenthal
Sätze: Jokin’ sonatine, Ballade, Rondo I, Ostinato Blues, Rondo II

ORCHESTER

Harmony Cars (2018)

Akkordeonorchester (1-4, Bass, Elektronium, Percussions)

SG: mittel – schwer

ca.12:00 min

amusiko

Dieses wirkungsvolle Werk betrachtet in seinen vier Sätzen (Wehmut eines Oldtimers, Tempera Tour, Hymne, Ausflug ins Chaos) auf witzig charmante Weise die "Gefühlswelt" alter, ausgedienter Automobile. Die Tonsprache ist originell, mal überraschend konzertant, aber auch mit zeitgenössischem Anklang. 

Transylvania forte (2016)

Akkordeonorchester (1-4, Bass, Elektronium, Drums)

SG: mittel – schwer

ca.12:00 min

amusiko

„Transylvania forte“ ist die Fortsetzung des beliebten Transylvania. Auch in dieser Suite verschmelzen Rhythmus und Melodie zu einer einzigartigen, emotionalen Klangsymphonie. Als Basis dient wiederum die nie endende Vielfalt der Folklore des Balkans.

Ishara (2014)

Sinfonische Skizzen über fünf Eide
Akkordeonorchester (1-4, Bass, Elektronium, Schlagwerk)
SG: schwer
ca. 14:00 min
amusiko
Eine Auftragskomposition des Landesmusikrates (LMR) von Nordrhein-Westfalen für das LandesJugendAkkordeonOrchester (LJAO) von NRW
„Ishara“ war eine sumerische, babylonische und assyrische Göttin und Teil des hurritischen und hethitischen Pantheons. Sie war die Göttin der Omen und Zeichendeutung und Schützerin des Eides und wird daher oft auch „Herrin des Eides“ genannt.
Erster Eid: „Der Fluch“, Zweiter Eid: „Es tobt der Sturm“, Dritter Eid: „Chor der Wankelmütigen“, Vierter Eid: „An die Seele“, Fünfter Eid: „Befreit euch!“

Global Animals (2013)
Akkordeonorchester (1-4, Bass, Elektronium, Schlagwerk)
SG: mittel
ca. 13:00 min
de haske
Sechs tierisch-witzige Humoresken über ungewöhnliche Tiere unseres Planeten, wie zum Beispiel einem Tanzbock, der gerne zu Zweit tanzt, ein Flusspferd, was mit sich und der Welt unzufrieden ist, einer gefährliche Mückenart oder dem verstorbenen Streifenlöwen, die eher einfältige Dumpfbacke oder den permanent kreischenden Schreiaffen.
Sätze: Der Australische Tanzbock, Das Ägyptische Flusspferd, Die Südeuropäische Triller-Mücke, Der Mongolische Streifenlöwe, Die Arktische Dumpfbacke, Der Kolumbianische Schreiaffe

China-Fantasy (2013)
Akkordeonorchester (1-4, Bass, Elektronium, Schlagwerk)
SG: mittel - schwer
ca. 10:00 min
de haske
Chinesische Volksmusik ist oft sehr gefühlsbetont, mal meditativ und eingängig sentimental und mal rhythmisch, kraftvoll-virtuos. Basierend auf alten traditionsreichen chinesischen Volksweisen hat Helmut Quakernack diese wunderschöne Fantasie für AO komponiert.

Theme from "The A-Team" (2011)
Akkordeonorchester (1-4, Bass, Elektronium, Percussion)
SG: mittel
ca. 02:00 min
de haske
"The A-Team" ist eine Actionserie aus den USA (1983-1987) und gehörte zu den erfolgreichsten TV-Sendungen dieser Zeit. Die Titelmelodie liegt nun als Bearbeitung für Akkordeonorchester vor und ist eine spannende Bereicherung für jedes Konzert.
» Ansichtsseiten

At the Hop (2011)
Akkordeonorchester (1-4, Bass, Elektronium, Piano, Drums)
SG: mittel
ca. 03:00 min
Nordmusik
Dieser fetzige "Klassiker" der Rock'n Roll Zeit der 50ger Jahre bringt jedes Konzert in Schwung.

Transylvania (2011) 1. Satz  2. Satz  3. Satz  4. Satz
Akkordeonorchester (1-4, Bass, Elektronium, Drums)
SG: mittel – schwer
ca. 14:00 min
de haske
CD „Transylvania“
Transsylvanien, die Heimat des berühmt, berüchtigten Grafen Dracula, ist der alte Name für die heutige Region Siebenbürgen in Rumänien. Transylvania ist der Titel dieser Suite aus vier Tänzen aus dem Balkan, dessen Musik für ihre temperamentvolle und variable Rhythmik sehr bekannt ist.
Sätze: Vranje, Ajde Jano, Biserka, Transylvanian Joc

Katers Symphonie (2007)
Akkordeonorchester (1-4, Bass, Elektronium, Drums, Piano)
SG: mittel
ca. 08:20 min
Jetelina Verlag
In traditionell bis gemäßigt moderner Tonsprache wird Katers Geschichte von seinemsehnlichsten Wunsch, einmal auf dem Mars zu sein, musikalisch erzählt.
Sätze: Kater träumt, Katers Start zum Mars, Kater denkt: „Ach, wo bin ich?“, Katers Exkursion über holpriges Gestein, Katers Nachtlager im Schatten der Vulkane, Katers Rückkehr zur Erde.

Nostalgia (2007)
Akkordeonorchester (1-4, Bass, Elektronium, Schlagwerk)
SG: mittel
ca.13:50 min
Karthause & Schmülling Verlag
CD „Tango und mehr“
„Solo-Sonate No. 2“ von Alexander Schurbin diente als Vorlage für dieses Orchesterwerk. Hier verschmelzen moderne Spieltechniken mit zeitgenössischen Elementen und traditionellen Musikformen (Ragtime, Walzer, Tango ect.) zu einem spannenden und fantasievollen Orchesterwerk. NOSTALGIA passt dramaturgisch, stilistisch und von der Spieldauer genau zu dem berühmten Stummfilm „Die Reise zum Mond“ von Georges Méliès, der 1902 entstand und als erster Science-Fiction-Film der damaligen Zeit galt.

Tango Placebo (2007)
Solo-Akkordeon & Sinfonieorchester
SG: mittel
ca. 05:30 min
quisitho-music
Besetzung: Fl, Ob, Klar, Sax, Tr, Horn, Streicher, Perc, Marimba, Klavier, Akkordeon-Solo
„Tango Placebo“ ist ein Musikstück voller Rhythmik und gleichzeitiger Melancholie.

Äquatorialis (2003)
Akkordeonorchester (1-4, Elektronium, Bass, Drums)
SG: mittel – schwer
ca. 10:30 min
Jetelina Verlag
Sätze: „Das Dunkel der Favelas“: Eine strahlende Weltstadt Rio de Janeiro im Kontrast zum Dunkel der Slums, Favelas genannt. Auf dem „Kakerlaken-Highway“ krabbeln kleine, dunkle Tierchen im Dauerlauf durch dein Zimmer. Die „Ewige Nacht“ beschreibt das aufopferungsvolle Wirken zweier Menschen gegen Armut und Krankheit. „Rückflug 4.30 Uhr“: Verschlafen sitzen die Reisenden am Flughafen.

Concerto Furiant (2003) Ansichtsseiten
Akkordeonorchester (1-4, Bass, Elektronium ad lib.)
SG: mittel-schwer
ca. 10:30 min
Karthause & Schmülling Verlag
„Concerto furiant“ – virtuos, romantisch und ungestüm – so ist dieses Werk am besten zu beschreiben. Die Satztitel lauten „Quasi Tarantella, Quasi Romanze, Quasi Toccata“.

Comedy Suite (2000)
Akkordeon-Ensemble (1-3, Bass)
SG: leicht
ca. 07:00 min
Jetelina Verlag
Viersätzige, witzige Suite für Kinder und Jugendliche. Alle Sätze sind auf maximal zwei Seiten geschrieben, so dass jeder Spieler eine Spiel-Partitur benötigt. So sieht jeder die Stimme des anderen, was für das Zusammenspiel von großem Vorteil ist.
Sätze: Magic Rag, Sad Clown, Devils Boogie, Good night

THEMA a.d. Sinf. Nr. 40 g-moll (W. A. Mozart) (2000)
Akkordeon-Ensemble (1-3, Bass)
SG: sehr leicht
ca. 03:00 min
Jetelina Verlag
Eines der berühmtesten Themen aus Mozarts Schreibfeder in leichtester Bearbeitung für Akkordeon-Ensemble gesetzt.

Tre-Partita (2000)
Akkordeon-Ensemble (1-3, Bass)
SG: mittel – schwer
ca. 08:30 min
Jetelina Verlag
Ruhige Motiventwicklung, Virtuosität und präzise Rhythmik prägen die 3 Sätze dieses anspruchsvollen, tonalen Werkes.
Sätze: Cantus, Humoreske, Chrometrum (Dieses Werk gibt es auch als Fassung für 3 Akkordeons mit M III)

Seven-Kids-Boogie (1999)
Akkordeon-Ensemble (1-3, Bass, Drums)
SG: leicht
ca. 03:00 min
Jetelina Verlag
Ein fetziger Boogie für Akkordeon-Kinder- und Jugendensemble, mit kleinen, spaßigen Rhythmuspassagen für die Spieler/innen.

Variazioni in blue (1998) Ansichtsseiten
Akkordeon-Ensemble (1-4, Bass, Elektronium, Drums)
SG: mittel
ca. 06:25 min
de haske
Variazioni in Blue besteht aus einer Reihe von Variationen, die auf melodischen Blueselementen wie die „blue notes“ beruhen. Einer ornamentalen Variation im klassischen Stil schließt sich eine Blues-Variation an. Dann folgt eine temporeiche, osteuropäische Variation.

Es ist Weihnachtszeit (1997)
Akkordeon-Ensemble (1-3, Bass, Elektronium)
SG: leicht-mittel
ca. 06:00 min
Schott-Verlag (HOHNER)
Weihnachtsliederreigen für Akkordeon-Ensemble / -Orchester
Aus dem Inhalt: Morgen kommt der Weihnachtsmann, Leise rieselt der Schnee, Lasst uns froh und munter sein, Kling Glöckchen, Kommet ihr Hirten, O du fröhliche

Winter a. d. "Vier Jahreszeiten" (1997) Ansichtsseiten
Akkordeonorchester (1-4, Bass)
SG: mittel-schwer
ca. 09:00 min
Karthause & Schmülling Verlag
Kaum eine Komposition von Antonio Vivaldi wird so häufig gespielt, wie die „Vier Jahreszeiten“. Auch Akkordeonisten lieben dieses Werk. Besondere Vorliebe wird dem Konzert Nr. 4 „Winter“ entgegengebracht. Diese außergewöhnlich schöne Musik gibt es hier als Fassung für Akkordeonensemble.

Zwergen-Sinfonie (1997)
Akkordeon-Ensemble (1-3, Bass)
SG: leicht
ca. 06:00 min
Schott-Verlag (HOHNER)
Die Kompositionsform einer großen Sinfonie wird hier im „Zwergenformat“ auf spannende und kindgerechte Weise vermittelt.
Sätze: Allegro, Moderato, Presto

Burleske Fantasie (1984/1996)
Akkordeonorchester (1-4, Bass)
SG: mittel – schwer
ca. 08:50 min
Jetelina Verlag
Rhapsodisch-folkloristische Thematik in „klassischer Manier“ komponiert.
Sätze: Andante & Allegro con brio, Adagio, Rondo

Eskapaden (1996) Ansichtsseiten
Akkordeon-Ensemble (1-4, Bass)
SG: schwer
ca. 08:00 min
Jetelina Verlag
CD „Quisitho virtuos“
Variationen über ein Thema von Paganini (op. 24) Dieses weltberühmte Thema und die mal mitreißenden, mal sanftzarten Variationen sind eine Herausforderung für jedes Ensemble und begeistern jedes Publikum.

Rondo Capriccioso (V. Zolotarev) (1996)
Akkordeon-Ensemble (1-4, Bass)
SG schwer
ca. 08:00 min
Karthause & Schmülling Verlag
CD „Akkordeon virtuos“
Dieses Werk ist eines der am häufigsten gespielten Werke des russischen Komponisten Vladislav Zolotarev, hier in einer brilliant-mitreißenden Fassung für Akk.-Ensemble. Ein ruhiges Thema, unterlegt mit einem gleichmäßig-treibenden Rhythmus, steigert sich im Laufe der Zeit zu höchster Virtuosität und endet in einem gewaltigen Fortissimo-Finale

Gameboy-Spiele (1995)
Akkordeon-Ensemble (1-3, Bass)
SG: leicht
ca. 07:00 min
Schott-Verlag (HOHNER)
Eine fröhlich-spaßige Komposition für Kinder- und Jugend-Ensemble
Sätze: Aladins Traum, Mountainbike-Rennen, Ballons, Gameboy-Party, Monsterjagd

Fünf Aphorismen (Victor Muszinski) (1994)
Akkordeon-Ensemble (1-3, Bass)
SG: mittel
ca. 08:00 min
Karthause & Schmülling Verlag
Fünfsätzige Suite im Stile des „klassischen“ vierstimmigen Satzes.
Sätze: Introduktion, Humoreske, kanonisches Menuett, Interludium, Vitalianer (Dieses Werk gibt es auch als Streichquartett-Fassung für 3 Akkordeons mit M III)

Calypso Boogie (1993)
Akkordeonorchester (1-4, Bass, Drums)
SG: mittel
ca. 03:20 min
Jetelina Verlag
CD "Akkordeon virtuos"

Maple Leaf Rag (1993) Ansichtsseiten
Akkordeonorchester (1-4, Bass)
SG: mittel
ca. 05:00 min
Schott-Verlag (HOHNER)
Der „Maple Leaf Rag“ ist einer der bekanntesten Ragtimes aus der Feder von Scott Joplin. H. Qu. hat dieses effektvolle Werk mit kleinen kompositorischen Überraschungen für AO gesetzt.

Marina (1993)
Akkordeonorchester (Solo, 1-4, Bass, Drums)
SG: mittel
ca. 04:00 min Schott-Verlag (HOHNER)
CD „Und der Haifisch, der hat Töne…“
Rocco Granata landete mit diesem Titel einen Welthit. Auf Basis der Solofassung von Pino di Modugno entstand dieses hinreißende Arrangement für Orchester mit Akkordeon-Solo.

Haifisch-Variationen (Thema von Kurt Weill) (1992)
Akkordeon-Ensemble (1-4, Bass)
SG: mittel-schwer
ca. 10:02 min
Schott-Verlag (HOHNER)
CD „Und der Haifisch, der hat Töne…“
Diese musikalisch sehr abwechslungsreichen Variationen entstanden nach dem berühmten Thema aus der „Dreigroschenoper“ von Kurt Weill - in jedem Konzert ein Highlight!

SCHULWERKE

Leon spielt Akkordeon (2011), Band 1 und Band 2  Ansichtsseiten
Schule für Standardbass-Akkordeon
SG: leicht
de haske

Leon macht sich mit viel Neugier und Spaß auf,
die Welt des Akkordeons zu entdecken. Er ist der
ideale Begleiter für Kinder im Grundschulalter,
an die sich diese Akkordeonschule in zwei Bänden richtet.
"Leon spielt Akkordeon" ist für Standardbass-Akkordeon konzipiert und für Knopf- sowie Piano-Akkordeon verwendbar. Die Schule eignet sich gleichermaßen für den Einzel- und Gruppenunterricht. Da die Vermittlung von Spielfreude in "Leon spielt Akkordeon" ganz groß geschrieben wird, kommt Theorie nur in kleinen, kindgerechten Einheiten vor. In Band 1 lernen die Schüler erstens das Wichtigste über das Akkordeon, zweitens Notenschrift, Notenwerte, Versetzungszeichen, Taktarten und drittens Grund- und Terzbässe, erste Dur- und Moll-Akkorde. Viele bekannte Kinderlieder und neu komponierte Stücke, mehrere Spiel- und Rätselseiten, eine CD mit Play-alongs zu ausgewählten Melodien und großartige bunte Illustrationen sind die Elemente, die diese Schule besonders ansprechend und geeignet für junge Akkordeonschüler machen.
 

 

Finger-Jogging (2009) Ansichtsseiten
Akkordeon-Solo, Etüden
SG: sehr leicht – mittel
de haske

More Finger-Jogging (2009)
Akkordeon-Solo, Etüden
SG: mittel – schwer
de haske


Die Etüden sind universell für Piano- und Knopfakkordeon, für Standardbass- und Melodiebassakkordeon geeignet. Der Standardbass-Schüler kann zwischen dem Zusammenspiel von rechter Hand linker Hand mit Akkordbegleitung wählen (siehe Akkordsymbole) oder beide Systeme wie vorgegeben zusammen spielen, wobei dann der Oktavknick in der linken Hand nicht zu vermeiden ist. Der Melodiebass-Schüler (egal, ob Piano- oder Knopfakkordeon) spielt wie notiert. Auf Artikulations-, Dynamik- und Fintersatzangaben wurde bewusst verzichtet, damit für den Lernenden individuell, nach aktuellem Wissen und Leistungsstandard Eintragungen erfolgen können. Hiervon sollte möglichst abwechslungsreich Gebrauch gemacht werden. So ist es differenziert möglich, gezielt spezielle Schwächen des Schülers zu beheben. Die Etüden befassen sich mit spieltechnischen Problemen aus der normalen Unterrichtspraxis, wie sie in der allgemeinen Akkordeonliteratur immer wieder vorkommen (Über- /Untersetzen, Rückungen, Tonleitern, Doppelgriffe, Akkorde, Punktierungen, Spreizungen, Synkopen, Intervalle, Rhythmus, etc.).

Klamu und seine Freunde (2007)
Schule für Tasteninstrumente
SG: leicht
Jetelina Verlag

Klamu ist eine neuartige Schule für den Gruppenunterricht mit verschiedenen Tasteninstrumenten.
Ausgehend vom Fünftonraum, wird Schritt für Schritt der Tonumfang bis hin zum f’’ erweitert. Mithilfe von bekannten und neuen Liedern (zumeist mit Texten) werden grundlegende Kenntnisse des Musizierens vermittelt. Im Vordergrund steht das Neugierigmachen auf Musik. Die 32 Lektionen sind für ein Schuljahr konzipiert.
Inhalt: Fünftonraum, Über- und Untersetzen, Noten bis zu Achteln, punktierte Noten, Bass-Spiel in Symbolschrift, Vorzeichen, Lagenwechsel, Dynamik und Artikulation, Mal- und Notenlernaufgaben
 

 

Akkordeon-Spaß, Band 1 (2004) Ansichtsseiten
Akkordeonschule, M III
SG: sehr leicht
Schott Verlag (HOHNER)

Akkordeon-Spaß, Band 2 (2004) Ansichtsseiten
Akkordeonschule, M III
SG: leicht
Schott Verlag (HOHNER)

Akkordeon-Spaß, Band 3 (2004)
Akkordeonschule, MIII
SG: mittel
Jetelina Verlag

Diese neue Akkordeonschule ist schon für sehr junge Kinder (ab 5 Jahren) geeignet. Viele bekannte Lieder und Musikstücke helfen, musikalisches Wissen spielerisch und ohne Langeweile zu erlernen. Die Schule eignet sich für Knopf- und Pianoakkordeon.

TONTRÄGER

VIELFALTIG

LandesJugendAkkordeonOrchester (LJAO) NRW

Leitung: Helmut Quakernack

Assistenz: Sasa Davidovic

Aus dem Inhalt:

Ishara, Sinfonische Skizzen über fünf Eide / Helmut Quakernack

Global Animals, Sechs tierische Humoresken / Helmut Quakernack

Enigma Variations, Thema und 14 Variationen / Edward Elgar, Arr.: Stefan Hippe

Produziert 2015 DDD

63:23 min

TANGO ET NUEVO
Beate Müller - Klarinette
Claudia Iserloh – Bajan
Anne-Lise Cassonnet – Cello
Aus dem Inhalt:
Primavera portena, Otono porteno, La muerte del angel,
Le Grand Tango / Astor Piazzolla
Tema con variazioni / Jean Francaix
Oktupus / Georg Katzer
Rhapsodie, Pas de trois / Bernd Hänschke
Produziert 2008 DDD
63:01 min

DUO CON ABBANDONO
Claudia Iserloh – Bajan
Beate Müller – Klarinette
Aus dem Inhalt:
Dance Préludes / Lutoslawski
Foto / Nevanlinna
Tiensuu / Plus
Oblivion / Piazzolla
Scaramouche / Milhaud
Produziert 2004 DDD
41:17 min

F O U R   Y E A R S
Solistin: Claudia Iserloh
Aus dem Inhalt:
Das Kloster von Ferapont / Solotarjow
Concerto G-Dur BWV 973, Präludium & Fuge e-moll BWV 855 / Bach
Sonate fis-moll / Scarlatti
Sonate g-moll / Seixas
Le Coucou / Daquin
Sonatine Nr. 3 / Rosenetzki
Sommer-Mosaik / Quakernack
Nordwind / Kusjakow
Die Spieldose / Ljadow
Dance of the Wind / Pihlajamaa
Rassypucha / Gridin
Crazy Cat Boogie / Peychäer
Produziert 2002 DDD
67:24 min

A LEGENG FROM YAO
LandesJugendAkkordeonOrchester (LJAO) NRW
Leitung: Herbert Nolte
Assistenz: Helmut Quakernack
Aus dem Inhalt:
Chaconne / Wedig
Keniade / Dobler
A Legend form yao / Yuan
Suite / Brucci
3 Slawische Tänze / Dvorák
Libertango / Piazzolla
Produziert 2003 DDD
61:29 min

TANGO UND MEHR
LandesJugendAkkordeonOrchester (LJAO) NRW
Leitung: Helmut Quakernack
Gastdirigent: Stefan Hippe
Aus dem Inhalt:
Tango-Fantasy / Kölz
Sinfonietta dramatika / Divjakovic
Tango 1940 / Strawinski (Hippe)
Nostalgia / Schurbin (Quakernack)
Tango Aurora / Buzleta
Short Cuts / Hippe
Tango Capriccioso / Hippe
Musique animée / Boll
Produziert 2009 DDD
59:17 min

TRANSYLVANIA
LandesJugendAkkordeonOrchester (LJAO) NRW
Leitung: Helmut Quakernack
Assistenz: Jochen Driesen
Aus dem Inhalt:
The Sound of Music / Rogers & Hammerstein (Kölz)
A Discovery Fantasy / J. d. Haan (Kölz)
Gershwin Classics / Gershwin (Kölz)
Queen’s Park Melody / J. d. Haan (Huber)
Transylvania / Quakernack
Spirit of Life / Nijs
Sketches from Dinsper / J. d. Haan (Jacobi)
Pirates of the Caribbean / Badelt (Klein)
Highlights from High School Musical / Arr. Kölz Roller Coaster / Schwarz (Klein)
A Rossini Remix / J. d. Haan (Jacobi)
Produziert 2010 DDD
73:21 min

A K K O R D E O N   V I R T U O S
Quisitho-Ensemble
Aus dem Inhalt :
Eskapaden (Variationen über ein Thema von Paganini) / Quakernack
Root Beer Rag / Joel (Quakernack)
Rondo Capriccioso / Solotarjow (Quakernack)
Calypso Boogie / Quakernack
Produziert 1996/97 DDD
19:25 min (Maxi-CD)

UND DER HAIFISCH, DER HAT TÖNE
Akkordeon-Studio-Orchester Bielefeld
Leitung: Helmut Quakernack
Aus dem Inhalt:
Tritsch-Tratsch-Polka / Strauß
West Side Story / Bernstein
Pink Panther / Mancini
Marina / Granata
Haifisch-Variationen (Thema a. d. Dreigroschenoper von Kurt Weill) / Quakernack
Produziert 1992/93 ADD
56:32 min