Blasinstrumente & Gesang
Blockflöte, Querflöte, Panflöte & Klarinette
Saxophon & Blechblasinstrumente
Gesang

Klingt das wie Musik in Deinen Ohren?

Die umfangreiche und vielfältige Gruppe der Blasinstrumente erfreut sich großer Beliebtheit. Zu Recht! Blasinstrumente werden in allen denkbaren Musikgenres gespielt – in der klassischen Kammermusik finden wir sie genauso wie in angesagten Pop-Bands oder Orchestern. Das älteste „Instrument“ von allen, unsere Stimme, können wir ebenso vielseitig einsetzen und schulen.
Wir bieten die Möglichkeit zu alldem. 

Startseite  |  Fächer & Kurse  |  Blasinstrumente & Gesang

Die Blockflöte ist ein sehr altes, aus Holz gebautes Instrument. Es gibt die Blockflöte in verschiedenen Größen und Tonlagen, z. B. als Sopran-Flöte, Alt-Flöte (in F), Tenor-Flöte (in C) und als Bass-Flöte (in F).  Sie ist bereits seit dem 11. Jahrhundert in Europa bekannt. In der Kunstmusik (Renaissance, Barock und Musik des 20. Jahrhunderts) hat die Blockflöte besonders in der Kammermusik ihren festen Platz, wird aber auch in der Folklore häufig eingesetzt. Die Blockflöte ist in den Anfängen relativ einfach zu erlernen. Als Melodie-Instrument vielseitig einsetzbar ist die handliche Blockflöte gerade bei sehr jungen Kindern beliebt und eignet sich gut zur Vorbereitung für andere Blasinstrumente.

Einstiegsalter: ca. 6 Jahre
Ensembles: Senner Blockflötenconsort

Die Querflöte gilt unter den Flöten als das beweglichste und virtuoseste Instrument. Sie gehört zur Gruppe der Holzblasinstrumente, was ihrem Äußeren nicht anzusehen ist. Die Querflöte hatte ihre Blütezeit im 18. Jahrhundert und verdrängte immer mehr die Blockflöte, weil sie mit ihrer ausgefeilten Klappentechnik vielseitiger spielbar wurde.

Sie wird sowohl solistisch, in Kammermusikbesetzungen, als auch in großen Sinfonieorchestern gespielt. Wer den Klang der Querflöte liebt, wird, ob solistisch oder im Ensemble, viel Spaß mit ihr haben.

Einstiegsalter: ca. 10 Jahre

Die Panflöte besteht aus einer Reihe von Röhrchen, mit denen man verschiedene Töne spielen kann. Sie hat beim Klang Ähnlichkeit mit den normalen Flöten, klingt aber etwas weicher, weshalb man sie gerne bei stimmungsvollen Melodien einsetzt. Doch auch virtuose Musik klingt auf der Panflöte wunderbar. Sie wird aus unterschiedlichsten Materialien hergestellt – etwa Holz, Glas, Schilf oder Bambus. Panflöten gibt es etwa ab dem 4. Jahrtausend v. Chr. in vielen Regionen der Welt.

Einstiegsalter: ca. 10 Jahre

Die Klarinette gehört zu den Holzblasinstrumenten. Es gibt sie in B– A– und C-Stimmung. Die Klarinette wurde vermutlich Anfang des 18. Jahrhunderts entwickelt. Sie erreicht Dank ihres heutigen Klappensystems einen enormen Tonumfang und gehört zur Standardbesetzung eines jeden Orchesters.

Doch auch solistisch und in der Kammermusik hat die Klarinette ihren Platz gefunden. Im Jazz, Dixieland und Swing ist sie ein gern gespieltes Melodie-Instrument.

Einstiegsalter: ca. 9 Jahre
Ensemble: Klarinetten-Ensemble

Das Saxofon wurde 1841 von A. J. Sax erfunden. Mit Klappen ausgestattet gibt es das Saxofon in verschiedenen Größen ( u.a. Sopran- Alt- Tenor– und Bass-Saxofon) und Stimmungen. Es– und B-Stimmung werden bevorzugt gespielt.

Das Saxofon wurde früher besonders gerne in der Militär– und Orchestermusik eingesetzt. Seit Anfang des 20. Jahrhunderts spielt es eine bedeutende Rolle im Jazz und der Pop-Musik. Es ist relativ leicht zu erlernen und bei Jugendlichen sehr beliebt.

Einstiegsalter: ca. 12 Jahre

Blechblasinstrumente bilden – ähnlich wie Streichinstrumente – eine Klangfamilie, in der sich die Instrumente hauptsächlich durch ihre Größe unterscheiden. Dabei gilt: Je kleiner das Instrument, desto höher die Töne. Der Klang von Blechblasinstrumenten ist zumeist voll und kräftig. Sie können allerdings auch gefühlvoll und sanft gespielt werden. Blasinstrumente sind sehr beliebt, weil sie sowohl solistisch als auch in Musikgruppen gespielt werden können. Trompete, Horn, Posaune, Tuba und Euphonium haben im Prinzip alle das „gleiche Mundstück“, mit dem Töne recht schnell erlernt werden können. Beim Musikstil gibt es keine Grenzen. Ob klassisch oder populär – alles ist möglich.

Einstiegsalter: ca. 10 Jahre

Unsere Stimme ist das älteste „Musikinstrument“. Nahezu jeder Mensch hat sie und nutzt sie täglich. Man kann mit dem Singen schon in sehr jungen Jahren anfangen und sowohl solo als auch in der Gruppe singen. In der Ausbildung erlernt man auch wichtige und richtige Atemtechniken, das stabile Halten von Tönen und wie man der eigenen Stimme Kraft und Ausdauer verleiht. So kann Gesangsunterricht auch das Selbstbewusstsein stärken. 

Neben dem normalen Gesangsunterricht gibt es auch die Möglichkeit in einem Chor zu singen – entweder für Kinder, Jugendliche oder Erwachsene.

Einstiegsalter: Vorschulalter 

WIR FREUEN UNS AUF IHRE ANFRAGE!